Stuttgarter Festlesteller

24.03.2013 13:05

Als ich so über das Volksfest auf dem Cannstatter Wasen geschlendert bin, ist mir diese feine Idee für einen Festlesteller gekommen. Zu Anfang waren die zwei Wochen des Festaktes als Bauern- und Erntedankfestes gedacht, doch im Laufe der Zeit hat sich dies dem heutigen Leben angepasst. Als kleine Erinnerung daran und als kleine Widmung an die Fruchtsäule, die am Eröffnungstor des Festes steht, ist das folgende Rezept des Stuttgarters Festlesteller gerichtet. 

Zutaten für 2 Personen:

1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt

50 g geräucherter Speck, in feine Stifte geschnitten

1 kleine Dose Sauerkraut (Garzeit 10-15 Min)

400 g Kartoffeln, geschält

1 kleine Möhre, geschält

1 Zwiebel, in Ringe geschnitten

1 Packung kleine Berner Würste

1 süßer aromatischer Apfel, geschält&entkernt, in grobe Stücke geschnitten

1/2 TL getrockneter Majoran

100 ml Milch

1 EL Butter

Zubereitung:

Zuerst die Kartoffeln mit der Möhre in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Etwas Salz zufügen und zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen, die Möhre herausnehmen und klein würfeln, Kartoffeln für weitere 10 Minuten köcheln lassen. Die Apfelstücke ca. 5 Minuten vor Garzeitende der Kartoffeln zugeben und weiter köcheln lassen. In der Zwischenzeit einen weiteren Topf mit passenden Deckel erhitzen und die Hälfte des Specks ohne Fett darin knusprig braten, die gewürfelten Zwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Zuletzt das Sauerkraut mit 50 ml Wasser zugeben und gut umrühren, aufkochen und zugedeckt für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Zwiebelringe mit etwas Butterschmalz in eine weite Pfanne geben und unter mehrmaligen wenden zu Röstzwiebel braten, mit etwas Zucker besteuen und karamellisieren. Die Röstzwiebel herausnehmen, beiseite stellen und in der Pfanne die Würste rundum knusprig anbraten, diese etwas zur Seite schieben und in dem vorhandenen Fett nun den restlichen Speck mit den Möhrenwürfel hineingeben und darin knusprig anbraten. Sobald die Garzeit der Kartoffeln mit den Apfelstücken vorbei ist, das Wasser aus dem Topf abgießen, die Milch mit der Butter zur Mischung zugeben und zu einem stückigen Püree stampfen. Dieses mit Salz, Muskat und Majoran abschmecken, das Sauerkraut mit Salz&Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Nun das Sauerkraut in einen tiefen Teller gebe, das Püree darauf setzen und einige Würste oben drauf drapieren. Die Speck-Möhren-Mischung darüber streuen und mit den Röstzwiebeln garniert servieren.

Kommentare:

Es wurden keine Beiträge gefunden.

Neuer Beitrag