Bambinis Pasta

22.10.2014 18:14

Und hier nun ein weiteres Rezept bei denen die Kleinen den Eltern zu Hand gehen können, denn selbst gekocht schmeckt es doch gleich viel besser. Auch wenn Kinder nicht unbedingt Fan von Gemüse sind, ist dieses Rezept einfach toll, den man kann mit einem klitzekleinen Trick das Gemüse einfach "verschwinden" lassen.

Auch hier sind die Arbeitsschritte bei denen die Kleinen helfen können wieder mit einem * markiert.

Zutaten für 2 Erwachsene oder 1 Erwachsener und 2 Kinder:

250 g gemischtes Hackfleisch

1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt

1 kleine Karotte, geschält und fein gerieben

1 TL getrocknetes Oregano

25 g Parmesan, fein gerieben

1 Eigelb

1 kleine Zucchini, grob gerieben oder fein gewürfelt

2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt

1 El Tomatenmark

etwas Rotweinessig

1 Dose Pizzatomaten

2 Portionen Pasta

Zubereitung:

*Für die Fleischklößchen das Hackfleisch mit Zwiebel, Karotte, Oregano und Parmesan in eine Schüssel geben, mit Salz&Pfeffer würzen und alles ordentlich miteinander verkneten. *Aus der Hackmasse walnussgroße Bällchen formen und darauf achten, dass die Kids nichts von dem Teig naschen. Nun etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Fleischklöschen rundum knusprig braun braten, *herausnehmen und beiseite stellen. Die Hitze etwas nach unten regeln und weiteres Olivenöl in die Pfanne geben, *Zucchini und Knoblauch zugeben und unter gelegentlichen rühren weich und glasig anschwitzen. Nun das Tomatenmark und Rotweinessig, wenn man mag noch einen Würfel Zucker, zugeben und kurz mit anschwitzen. *Die Dose Pizzatomaten zugeben und unterrühren, 5 Minuten köcheln lassen. Und nun kommt der Trick um das Gemüse verschwinden zu lassen, wenn man mag kann man nun die Sauce mit einem Stabmixer fein pürieren :-). *Die Fleischklößchen in die Sauce geben und diese offen auf geringer Hitze für 15 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit Wasser zum Kochen bringen, *salzen und Pasta nach Wahl zufügen, nach Packungsanweisung garen. Sobald die Pasta fertig ist, diese gut abtropfen lassen und *unter die Sauce heben. Auf Teller verteilen und nach Belieben mit etwas frisch geriebenen Parmesan bestreut servieren. 

Wenn man die doppelte Menge vom Rezept macht, dann einfach ein ganzes Ei für die Hackmasse verwenden.

Kommentare:

Es wurden keine Beiträge gefunden.

Neuer Beitrag