Falafel

31.08.2014 16:24

Bei diesem regnerischen August dieses Jahr, ist es mit multikulturellen Rezepten am einfachsten um in die Ferne zu schweifen und ein wenig das Sommerfeeling nach Hause zu holen. Mit diesem Rezept für selbstgemachte Falafel hat es uns in die arabische Kultur verschlagen :-)

Zutaten für 2 Personen:

1 Dose Kichererbsen, gut abgetropft

1 Zwiebel, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt

1 EL Petersilie, fein gehackt

1 TL getrockneten Koriander

1/2 TL gemahlenen Koriander

1 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel

1/2 TL Kurkuma

2 EL Mehl
50 g Tahin(a/i)-Paste (Sesampaste)

50 ml Wasser

1/2 Zitrone, Saft ausgepresst

1 kleine Knoblauchzehe, fein gewürfelt

Pitabrottaschen, auftoasten 

Salat, in feine Streifen geschnitten

1-2 Tomaten, in Scheiben geschnitten

1/4 Salatgurke, in Scheiben geschnitten

1 Schalotte, in feine Ringe geschnitten 

Öl zum Frittieren

Zubereitung:

Die Kichererbsen im Multizerkleinerer grob pürieren und in eine Schüssel geben. Nun Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Koriander, Mehl, Gewürze und Salz&Pfeffer zugeben und alles ordentlich miteinander verkneten. Die Kichererbsenmasse für 15 Minuten ruhen lassen, danach walnussgroße Bällchen formen. In der Zwischenzeit für die Sauce die Tahin(a/i)-Paste mit Wasser und Zitronensaft in einer Schüssel glatt rühren, Knoblauch zugeben und mit Salz&Pfeffer würzen. Die Kichererbsenbällchen im heißen Fett rundum goldgelb frittieren, auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen. Die noch heißen Bällchen mit der Sauce, Pitabrottaschen, Tomate, Salatgurke und Schalotte an den Tisch bringen. Nun füllt sich jeder seine Tasche nach eigenem Geschmack und beträufelt alles mit der Sauce.

Kommentare:

Falafel

Nessa | 01.09.2014

Uiii das sieht sehr lecker aus, bisher hab ich mich noch nie an Falafel rangetraut, wobei ich auch nicht weiß warum!:)
Sieht auf jeden Fall sehr gut!

Liebe Grüße Nessa

Neuer Beitrag