gebackener Schweinebauch mit Paprikapesto

04.03.2014 19:53

Am Wochenende gabs ein in Milch gegarten Braten aus dem Ofen, dazu gabs ein sehr leckeres selbstgemachtes Paprikapesto und knusprige Bratkartöffelchen.

Zutaten für 4 Personen:

für den Schweinebauch:

ca. 1 Kg Schweinebauch mit Schwarte, kreuzweise eingeschnitten

2-3 Salbeiblätter

500-650 ml Milch (Braten muss 2/3 darin sein)

für das Paprikapesto:

2 rote Paprikaschoten

20 ml Olivenöl

1 Knoblauchzehe, geschält und durchgedrückt

1/2 TL geräuchertes Paprikapulver

20 g Mandelblättchen, geröstet

für die Bratkartöffelchen:

600 g kleine vorwiegend festkochende Kartoffeln

1 TL getrockneten Rosmarin

4-6 Knoblauchzehen mit Schale

grobes Meersalz

Zubereitung:

Für das Pesto den Paprika auf ein mit Backpapier belegtes Blech im maximal aufgeheizten Ofen bei Ober-/Unterhitze ca. 15-20 Minuten rösten. Heraus nehmen sobald die Haut Blasen wirft und stellenweis schwarz ist, in eine Schüssel geben und zugedeckt ca. 20 Minuten ausdampfen lassen. In der Zwischenzeit für den Braten die Salbeiblätter in einen Bräter legen (keinen aus Glas verwenden, da er beim Milch zugießen springen könnte). Die Fleischseite des Schweinebauchs mit Pfeffer und 1/2 TL Salz würzen, mit der Schwarte nach oben in den Bräter legen und mit 1/2 TL Salz einreiben. Sobald der Paprika aus dem Ofen ist, den Bräter mit dem Schweinebauch im unteren Drittel für 20-30 Minuten braten, bis die Schwarte Blasen wirft und kross wird. Die Milch vorsichtig rund um den Braten gießen, Temperatur auf 160°C reduzieren und das Fleisch für weitere 1 1/2 Stunden weich garen, sobald dieser fertig ist in Scheiben schneiden. Nun den Paprika schälen, Trennwände, Stielansatz und Samen entfernen und wenn möglich den Gemüsesaft auffangen, diesen und die Paprikastücke in die Küchenmaschine geben. In einer kleinen Pfanne den Knoblauch mit dem Paprikapulver kurz anrösten und mit den Mandeln zu dem Paprika geben, zu einem glatten Püree verarbeiten. Das Paprikapesto mit Salz&Pfeffer abschmecken und bis zum Servieren zur Seite stellen. Die Kartoffeln im Wasser gar kochen, etwas auskühlen lassen und schälen, mit der Handfläche grob zerdrücken. In einer Pfanne kurz bevor der Braten fertig ist, etwas Olivenöl erhitzen und die Kartoffeln rundum knusprig braten. Den Knoblauch mit dem Rosmarin zugeben und kurz mitbraten, mit groben Meersalz würzen. Den Braten mit Paprikapesto und den Bratkartöffelchen garniert servieren. 

Falls noch etwas vom Paprikapesto über ist, kann dies bis zu 1 Woche im Kühlschrank aufgehoben werden. Dann einfach mit etwas Balsamicoessig abschmecken, mit frisch gekochten Nudeln mischen und mit Parmesan bestreut servieren.